Sponsoren

so helfen Sie uns

Das Problem

Die Familien-Bildungsstätte Kirchheim finanziert sich aus Teilnehmerbeiträgen und öffentlichen Mitteln.
Die Nachfrage und die Akzeptanz der FBS ist unverändert hoch.
Die Mittel sind knapp und Kostensteigerungen belasten die FBS. Ein Ausgleich kann nicht ausschließlich durch Erhöhung der Teilnehmerbeiträge erreicht werden. Sie sind jetzt schon sehr hoch und die Zielgruppen der FBS sind nicht weiter zu belasten. Kostenreduzierungen sind nur sehr beschränkt möglich, da die FBS schon jetzt im Verhältnis zu ähnlichen Einrichtungen mit geringen Personal- und Sachmitteln auskommen muss.

Die Idee

Lokal und regional ansässige Firmen, die die Arbeit der Familien-Bildungsstätte Kirchheim als wichtig anerkennen und die an den Zielgruppen der FBS (Junge Familie, Kinder, Ältere) Interesse haben, bilden durch einen regelmäßigen jährlichen Beitrag ein weiteres Standbein der Finanzierung.

Dabei soll der Kreis der beteiligten Firmen bewußt klein gehalten werden, um den Bezug der einzelnen Firma mit Familienbildung und Familie herzustellen und zu gewährleisten.

Leistungen der FBS

Die Familien-Bildungsstätte Kirchheim hat in dieser Partnerschaft einiges zu bieten.

Die möglichen Leistungen im Einzelnen:

Darstellung des Sponsoren-Pools im Hause und im Internet
Belegung der Rückseite des halbjährigen Programmheftes mit einer „Pool-Werbung“ (Auflage: ca. 10.000, persönlicher Versand an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Auslage an entsprechenden Stellen)
Nennung der beteiligten Firmen auf entsprechenden Veröffentlichungen (z. B. auf Plakaten, Faltblättern)

Dadurch soll die Identifikation mit der einzelnen Firma bei unserem Publikum, das eine definierbare Zielgruppe darstellt, gefördert werden.

Leistung der Firmen

Die beteiligten Firmen geben einen festen Betrag für einen festgelegten Zeitraum als Sponsoren-Beitrag, der als Betriebskosten (und nicht als Spende) anzusetzen ist. Damit ist das Engagement und die Belastung für die Firmen kalkulierbar. Für die Familien-Bildungsstätte entsteht so eine in den Haushaltsplan übertragbare Größe, die hilft, die Finanzierbarkeit unserer Arbeit sicherzustellen.

Der jährliche Beitrag der einzelnen Firma beträgt 1.600,00 € pro Jahr

Effekte für die Firma

Bei dieser Art von Sponsoring sind die finanziellen Leistungen in vollem Umfang als Betriebsausgaben absetzbar.

Als Marketingeffekte sind vorstellbar:

Herausstellen des sozialen Engagements, Einbettung in die Region, Identifikation mit Familienbildung und mit Familie
zielgruppengenaue Werbung (Junge Familie, Kinder, Ältere), dadurch: langfristige Image-Pflege
es ist auch möglich, dass sich die Firma mit geeigneten Inhalten am Programm der FBS beteiligt.

Effekte für die FBS

Gesicherter Bestand der FBS durch ein weiteres Standbein der Finanzierung
die Unabhängigkeit der FBS bleibt erhalten
zusätzlicher Spielraum in der inhaltlichen Planung, dadurch werden weitere Projekte und neue Ansätze möglich